Erörterungstermin

Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens findet nach der fristgemäßen Einreichung der Einwendungen der Erörterungstermin statt. Er ist das Kernstück des Anhörungsverfahrens und dient dazu, das Vorhaben und seine Auswirkungen mit den Einwendern und Betroffenen, den Trägern öffentlicher Belange und mit dem Vorhabenträger/Antragsteller sachlich zu erörtern.

Einwender und Betroffene erhalten Gelegenheit, ihre Bedenken persönlich zu erläutern sowie Anregungen zu geben.

Auch bei Nichtteilnahme am Erörterungstermin sind rechtzeitig erhobene Einwendungen Gegenstand des Planfeststellungsverfahrens und werden von der Planfeststellungsbehörde berücksichtigt.

 

Das Regierungspräsidium in Münster wird den Termin für die Erörterung rechtzeitig bekannt geben. Zur Zeit kann wegen der vielen eingereichten Einwendungen noch nicht abgeschätzt werden, wann dieser Termin stattfinden kann.

Informationen zum Erörterungstermin stehen hier zum Download bereit:

Informationen zum Erörtertungstermin durch die Bezirgsregierung Münster

Informationen von der BI